Tennis-Live-Wetten!

Vor dem Anbruch des Internetzeitalters hatten es die Anhänger von Sportwetten nicht immer so leicht wie heute, denn damals mussten diese ihre Wetten noch in einem der städtischen Wettbüros vor Ort platzieren. So kam es dazu, dass viele Menschen, die ein solches Wettbüro betraten, von der Gesellschaft sogleich als Spieler oder Spielsüchtige abgestempelt wurden, selbst, wenn diese nur hin und wieder eine Wette platzierten, um vielleicht ein paar Euro zusätzlich zu verdienen.

Doch diese Zeiten sind für auch für die Anhänger von Tennis-Wetten glücklicherweise bereits lange vorbei und heute kräht kein Hahn mehr danach, wer eines der vielen Wettbüros, die sich in einem Großteil der deutschen Städte finden lassen, betritt. Und selbst das braucht man heute nicht einmal mehr zu tun, um seine bevorzugten Tennis-Wetten zu platzieren.

Denn im Zeitalter von Computern, Tablets, Smartphones und dem Internet können die Fans von Sportwetten ihre Wetten bei einem der vielen Online-Wettanbieter von jedem beliebigen Ort aus platzieren, ganz egal zu welcher Uhrzeit. Das geht dank Smartphones heute sogar in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, oder sogar während der Mittagspause.

Doch das Internet hat neben dem Luxus, zu jeder Zeit Wetten platzieren zu können, auch eine Reihe gänzlich neuer Wettarten mit sich gebracht. Darunter auch die bei Spielern äußerst beliebten Live-Wetten.

Bei dieser Art der Wetten ist es dem Spieler möglich, seine Tipps parallel zu einer gerade laufenden Tennis-Begegnung zu platzieren. Somit muss dieser seine Wetten nicht vor einer Begegnung platzieren und kann beispielsweise zuerst die Anfangsphase einer Partie abwarten, um dann seine Entscheidung zu treffen.

Doch es gibt auch noch viele andere Wege, um mit diesen Live-Wetten Geldgewinne zu erzielen. So lassen sich während der laufenden Partien unter anderem auch Wetten auf einzelne Punkte, Spiele oder Sätze platzieren. Und daneben viele verschiedene Ereigniswetten, wie solche auf Asse, Aufschlagfehler oder die Gesamtzahl der gespielten Sätze oder Spiele.

Natürlich dürfen dabei auch Wetten auf Breaks nicht fehlen, also auf Spiele, die der Spieler gewinnt, der aktuell nicht den Aufschlag hat. Somit haben die Nutzer dieser Live-Wetten die Möglichkeit, eine ganze Reihe verschiedener Wetten im Laufe einer einzigen Begegnung zu platzieren. Und damit mitunter deutlich höhere Gewinne zu erzielen, als dies mit einer Wette vor Spielbeginn jemals möglich gewesen wäre.

Dabei empfiehlt es sich bei solchen Live-Wetten, die jeweilige Begegnung, auf die man seine Wetten platzieren möchte, parallel im Fernsehen, im Livestream eines Wettanbieters oder in einem Wettbüro vor Ort live zu verfolgen. Denn auf diese Weise kann man den weiteren Spielverlauf oftmals wesentlich genauer einschätzen und vorhersagen und liegt somit in der Folge deutlich seltener mit seinen Wetten daneben, als dies der Fall wäre, wenn man sich nur auf die Statistiken und Zahlen auf der Webseite des jeweiligen Wettanbieters verlassen würde, die einem dort zu den Live-Wetten angezeigt werden.

Auch die Spezial-Wetten, die von den Wettanbietern im Rahmen ihrer Tennis-Live-Wetten oftmals angeboten werden, sind für viele erfahrene Spieler ebenfalls äußerst interessant. Bei diesen kann unter anderem darauf gewettet werden, wie viele Spiele ein Spieler in einer Partie für sich entscheidet, ob es im Match-Verlauf zu einem Tie-Break kommt oder ob die Anzahl der Spiele in einer Begegnung eine bestimmte Anzahl über- oder unterschreitet.

Und auch Wetten darauf, ob einer der beteiligten Spieler mindestens einen Satz für sich entscheiden kann oder nicht, finden sich unter den Spezial-Wetten im Bereich der Tennis-Wetten bei den meisten der Wettanbieter im Angebot.